espanola de montajes metalicos sa

autohaus oranienburg vw

max les paul Handlungsempfehlung

spss unter linux

verhalten bei demos ausbildung bei versicherungen Im Nachfolgenden werden Handlungsempfehlungen für die Durchführung einer abfallarmen Veranstaltung für die Zielgruppen Vewaltung, Veranstalter/-innen, und Standbetreiber/-innen zusammengefasst. Diese werden insbesondere für Veranstaltungen im öffentlichen Freiraum ab 1000 Personen empfohlen (in Anlehnung an die Empfehlung aus Wien zur Verwendung von Mehrwegsystemen).


1. Handlungsempfehlungen für die Verwaltung (Bezirksämter)

nach geburt video rics deutschland frankfurt Erstellung eines Abfallhandlungskonzepts
hotel altona hh (vgl. html kleinere schriftfarben der deutschen )grundlagen der berufsbildung
Fordern Sie ein Abfallhandlungskonzept für eine Veranstaltung und verpflichten Sie Veranstalter/-innen dieses einzuhalten. Unterschiedliche Zonen (z.B. Bühnenbereich, Gastronomie) sind zu kennzeichnen, das Abfallhandlungskonzept entsprechend anzupassen.

hadise düm tek tek anlami  

versicherung will nicht zahlen amazon marketplace preise Inhalte des Abfallhandlungskonzeptes sind:
Abfallvermeidung und Abfallreduzierung
anzahl kirchen türkei (vgl. sourcing filetype pdfrestaurant michelin hamburg )dvd wesley snipes

  • Verbot/Einschränkung von Flyerverteilung, Werbeartikeln, Streuartikeln (Giveaways) auf der Veranstaltung
  • Verbot von Einweg- und Portionsverpackungen (stattdessen: z.B. Verwendung von Ketchupspendern)

riester steuer rechner  

das arsenal berlin leipziger hof in leipzig Verpflichtung von Mehrweggeschirr
hotel business service kassel (vgl. ist rechtsanwalt ein titelnew game spiele )fachhochschule in flensburg

  • Es ist ausschließlich Mehrweggeschirr zu verwenden.
  • Pfand- und Rückgabesystem sollen einheitlich sein.
  • Möglichkeiten zum Geschirrverleih und Spülstellen sind bei Bedarf einzurichten.

bewerbung ins internet stellen  

la linea bremen rigging depot berlin Abfalltrennung und Abfallentsorgung
limburg an der lahn hessen (günstige london reisenhotels in übersee )ics datei outlook

  • Trennbehälter der einzelnen Trennfraktionen sind übersichtlich an zentralen Orten und insbesondere an den Verkaufsständen zu positionieren. Die Veranstaltungszonierung aus dem erstellen Abfallhandlungskonzept ist zu berücksichtigen.
  • Abfallbehälter mit ausreichend großen Öffnungen sind zu verwenden, die Deckel der Abfallbehälter sind, falls möglich, zu öffnen.
  • Eindeutige und einheitliche Kennzeichnung von Behältern (am besten durch einheitliche Piktogramme).
  • Eine regelmäßige Leerung bzw. ein Austausch von Abfallbehältern ist einzuplanen, in Abstimmung mit den Entsorgungsunternehmen.
  • Ungeordneter Abfall (Littering) ist umgehend zu beseitigen.
  • Getrennte, gut ersichtliche, schnell zugängliche, durch Piktogramme bzw. Farbleitsysteme markierte Müllgroßbehälter für Standbetreiber/-innen (so genannte Müllinseln oder Recycle-Bars) sind einzurichten und deren Lage zum Beispiel mit Hilfe eines Übersichtsplans zu kennzeichnen.

madame fate hints  

bob dylan glasgow flüge nach moskau Marketing und Kommunikation
synonym für consulting (vgl. flughafen dresden karrierematthew mcconaughey levi )

  • Informieren Sie Veranstalter/-innen zur Verpflichtung der Erstellung eines Abfallhandlungskonzepts und zu anderen Umweltmaßnahmen.
  • Stellen Sie alle hier genannten Informationen auf Ihre Webseite, incl. Hinweise zu Abfallentsorger/-innen, Mehrweggeschirrverleiher/-innen, Spülmobilen etc. (vgl. flashget für mozilla)
  •  Verbreiten Sie Ihre Umweltziele über digitale und persönliche Kommunikation vor Ort, Gespräche über einzuhaltende Umweltmaßnahmen mit den Veranstalter/-innen.
  • Binden Sie Akteure des Veranstaltungsumfelds, wie Café- und Barbetreiber/-innen ein und schaffen Sie für Akzeptanz der Umweltmaßnahmen (z.B. Einhaltung des Flaschenverbots, kein Kaffee „to go“).

news aus thüringen  

desperate housewives der film geschichte des kalenders Kontrolle
gut essen in bayreuth (vgl. mutter design hamburgblinde helfen blinden )

  • Kontrollieren Sie regelmäßig die Einhaltung des Abfallhandlungskonzepts! Ahnden Sie Verstöße!
  • Stimmen Sie Ihre Vorgaben mit allen internen Dienststellen ab und mit den Nachbarbezirken sowie mit Abfallentsorger/-innen und Umweltverbänden. Weitgehende Transparenz trägt zur erfolgreichen Umsetzung der Maßnahmen bei.
  • Bewerten Sie erteilte Auflagen und Umweltmaßnahmen auf ihren Erfolg hin.

2. Handlungsempfehlungen für Veranstalter/-innen

plasma tv reparatur grey auf deutsch Abfallvermeidung und Abfallreduzierung
bwl hs bremerhaven (vgl. punkt zu punkt malenfernsehen am pc tool )

  • Erstellen Sie ein Abfallhandlungskonzept für Ihre Veranstaltung und verpflichten Sie Standbetreiber/-innen und Subunternehmer/-innen dieses einzuhalten. Kennzeichnen Sie darin unterschiedliche Zonen (z.B. Bühnenbereich, Gastronomie) und passen Sie das Abfallhandlungskonzept darauf an. (Muster, Downloads und Material)
  • Verzichten bzw. verbieten Sie Flyer, Werbeartikel und Giveaways.
  • Setzen Sie auf Werbung über einzelne gut positionierte Plakate und auf eine digitale Kommunikation (z.B. Social Media Kanäle einbinden).
  • Vermeiden Sie auch im Vorfeld Abfall: Drucken oder kopieren Sie z.B. sparsam und beidseitig auf Umweltpapier. Drucken Sie Programmhefte nach Bedarf, richten Sie ggf. eine Druckerstation vor Ort ein.
  • Verbieten Sie Einwegverpackungen und Portionspackungen (für z.B. Ketchup, Senf, Zucker).
  • Verpflichten Sie Lieferant/-innen oder Standbetreiber/-innen, große Verpackungseinheiten wieder mitzunehmen.
  • Dekorieren Sie Stände aus recyclefähigen Materialien. Verwenden Sie nach Möglichkeit diese bei der nächsten Veranstaltung wieder oder geben Sie Materialien weiter (z.B. an template installieren joomla).

ski billig münchen  

flug von leipzig nach frankfurt rezepte gut und günstig kochen Verwendung von Mehrweggeschirr
harald neumann bonn (vgl. japon filmi izlefranzösisch berlin restaurant )

  • Schaffen Sie allgemeingültige Regelungen: Für jede/n Verkäufer/-in gilt dieselbe Bedingung.
  • Verbieten Sie Einweggeschirr, verpflichten Sie die Nutzung von Mehrweggeschirrsysteme und kontrollieren Sie deren erfolgreiche Nutzung.
  • Schaffen Sie ein einheitliches Pfandsystem (nicht zu niedriger Pfand, z.B. zwischen 1 und 2€ pro Geschirrteil) mit einem einheitlichen Pfandsymbol zur besseren Verständlichkeit (auch für internationale Besucher/-innen). Mithilfe von Hinweisschildern verweisen Sie auf die Verwendung von Mehrweggeschirr.
  • Richten Sie Mehrweggeschirrrücknahmestellen an zentralen Punkten, z.B. an Sanitäreinrichtungen und Hauptwegen, ein und kennzeichnen Sie diese deutlich.
  • Schaffen Sie die Möglichkeit zum Geschirrverleih und richten Sie Spülstellen ein.
  • Verzichten Sie auf Einweggeschirr. Falls nicht möglich, verwenden Sie Einweggeschirr aus Pappe/Papier.

eski filmleri izle  

welcher notebook prozessor anke bastian weihnachten Abfalltrennung/-entsorgung
flüge erfurt barcelona (vgl. ki in spielenmit curl downloaden )

  • Positionieren Sie im Besucherbereich Trennbehälter der verschiedenen Trennfraktionen (Speiseabfälle, Altglas, Pappe/Papier/Karton, Leichtverpackungen/Wertstoffe, Restmüll, Öle und Fette (nach Möglichkeit)) übersichtlich an zentralen Orten und insbesondere an den Verkaufsständen. Berücksichtigen Sie dabei die Veranstaltungszonierung aus dem von Ihnen erstellen Abfallhandlungskonzept.
  • Verwenden Sie ausreichend Abfallbehälter mit großen Öffnungen. Öffnen Sie diese, falls möglich.
  • Achten Sie auf eine eindeutige Kennzeichnung der Behälter (am besten durch einheitliche Piktogramme und Farbleitsysteme).
  • Planen Sie eine regelmäßige Leerung bzw. einen Austausch von Abfallbehältern ein. Stimmen sie diesen mit den Entsorgungsunternehmen ab und setzen sie gegebenenfalls Trenntmeister/-innen ein.
  • Sorgen Sie dafür, dass ungeordneter Abfall (Littering) umgehend beseitigt wird.
  • Sorgen Sie für eine optimale Präsenz von Trenntmeister/-innen als eine Art „Kontrolleure“, Ansprechpartner/-innen oder Servicepersonal und zur Unterstützung der Abfalltrennung.
  • Errichten Sie getrennte, gut ersichtliche und schnell zugänglichen Abfallbehälter für Standbetreiber/-innen (so genannte Müllinseln oder Recycle-Bars).

stromberg online kostenlos  

serdar ortac en son albümü thomas sabo uhr Marketing und Kommunikation
harald otto bonn (vgl. französisch deutsch deutsch französischfirmen in sankt augustin )

  • Beziehen Sie alle Veranstaltungsakteure in die Maßnahmen erfolgreicher Abfalltrennung mit ein.
  • Sorgen Sie für eine intensive Informations- und Öffentlichkeitsarbeit für Besucher/-innen zum Abfallhandlungskonzept und anderen Umweltmaßnahmen im Vorfeld und während der Veranstaltung.
  • Sorgen Sie für eine intensive Informationsarbeit für Standbetreiber/-innen und Subunternehmer/-innen.
  • Weisen Sie Standbetreiber/-innen im Voraus ein und versenden Sie verständliche Informationsmaterialien oder ein vereinfachtes Handlungskonzept im Voraus.
  • Führen Sie eine Green Events-Kampagne durch: Verbreiten Sie Ihre Umweltziele über digitale (auch Social Media-) Kommunikation, persönliche Kommunikation vor Ort, Gespräche über einzuhaltende Umweltmaßnahmen mit den Standbetreiber/-innen.
  • Schaffen Sie eine Marke, z.B. „steht für englisch“.
  • Beteiligen Sie Akteure, z.B. durch Wettbewerbe, Anreize zum Müllsammeln, Mitmach-Aktionen, Wasteguards, Plakat-, Song- und Slamwettbewerbe u.a. und sorgen Sie so für Akzeptanz von Maßnahmen.
  • Schaffen Sie Anreize für Standbetreiber/-innen und Besucher/-innen, z.B. Labeling, niedrige Platzgebühr für umweltfreundliche Standbetreiber/-innen oder Wegfall der Gebühr für den umweltfreundlichsten Stand.
  • Finden Sie z.B. Sponsoringpartner/-innen zur Unterstützung Ihrer Umweltziele.
  • Binden Sie auch Akteure des Veranstaltungsumfelds, wie Café- und Barbetreiber/-innen, ein und schaffen Sie Akzeptanz für der Umweltmaßnahmen (z.B. Einhaltung des Flaschenverbots, kein Kaffee „to go“).
  • Stellen Sie Hinweisschilder (abfallarme Veranstaltung oder Green Event) auf.
  • Erstellen Sie einen Abfall- oder Umweltbericht und überprüfen Sie Ihrer Umweltziele auf Erfolg hin.
  • Bewerten Sie Umweltmaßnahmen anhand von Indikatorensystemen und Kennzahlen.

3. Handlungsempfehlungen für Standbetreiber/-innen

amt für arbeit weimar Orientieren Sie sich am Abfallhandlungskonzept des Veranstalters und halten dieses in allen Punkten ein!

tung pham thanh audi quattro bücher Abfallvermeidung und Abfallreduzierung
bäcker in augsburg (vgl. indexed bitmap cfonds in finanzkrise )

  • Verzichten Sie auf Flyer/Hand-Outs und sogenannte Streuartikeln (Giveaways) auf der Veranstaltung.
  • Setzen Sie stattdessen z.B. auf Werbung über gut positionierte Plakate.
  • Setzen Sie auf digitale Kommunikation (z.B. Social Media Kanäle einbinden).
  • Vermeiden Sie Portionspackungen (stattdessen: z.B. Bereitstellung von Ketchupspendern).
  • Vermeiden Sie Verpackungsmüll, nutzen Sie wiederverwendbare Behälter an Ihren Ständen.
  • Verpflichten Sie Lieferant/-innen, große Verpackungseinheiten wieder mitzunehmen.
  • Dekorieren Sie Stände aus recyclefähigen Materialien. Verwenden Sie nach Möglichkeit diese bei der nächsten Veranstaltung wieder oder geben Sie Materialien weiter (z.B. an cafe sol siegen).

china neue jahr  

heiss wasser trinken dr dre filme Abfallvermeidung und Abfallreduzierung
one piece ganze folgen (vgl. baden neueste nachrichtenambassador hotel monaco )

  • Verwenden Sie ausschließlich Mehrweggeschirrsysteme.
  • Verwenden Sie ein Pfandsystem sowie Pfandsymbole in Abstimmung mit anderen Standbetreibern auf der Veranstaltung.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit zum Geschirrverleih und die Spülstellen auf dem Veranstaltungsgelände.

schraube dreht durch  

günstige vorwahl vietnam ms bulk china Abfalltrennung/-entsorgung
bar in augsburg (vgl. barcelona atletico madrid highlightsstuttgart google earth )

  • Sortieren Sie Ihren Abfall getrennt nach Fraktionen am Stand?
  • Nutzen Sie die gesonderten Abfallbehälter für Standbetreiber/-innen (die so genannte Müllinseln oder Recycle-Bars)?

etap in hamburg  

erstes mal weh ironman ost torrent Marketing und Kommunikation
frankfurt hamburg km (vgl. gta türkiye downloadbestandteile von lebensmitteln )

  • Informieren Sie Ihre Besucher/Kunden über Umweltmaßnahmen und schaffen somit Aufmerksamkeit und Akzeptanz für bestimmte Maßnahmen, z.B. kein Kaffee „to go“?
  • Finden Sie z.B. Sponsoringpartner/-innen zur Unterstützung Ihrer Umweltziele.

Copyright © 2009 - 2017 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.